Login
Sitzungs- und Pensionszimmer buchen
Sitzungs- und Pensionszimmer buchen

Im Wohn- und Gewerbebau Kalkbreite stehen Ihnen 7 «Flex Sitzungszimmer» sowie 11 Gästezimmer in der «Pension Kalkbreite» zur Verfügung.  

Wir freuen uns, Sie in der Kalkbreite zu begrüssen.

Veranstaltungen / Neuigkeiten

Veranstaltungshinweise

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungshinweise.

Information / Kontakt

Interessieren Sie sich für unsere Genossenschaft?

Mitglied werden

Mitfinanzieren

Newsletter abonnieren

Kontakt

Anleitung Kalkbreite
anleitung

Auf der Website anleitung.kalkbreite.net erfahren Sie alles über das Leben im Wohn- und Gewerbebau Kalkbreite.

Gewerbe in der Kalkbreite
Gewerbe Kalkbreite

Gewerbe in der Kalkbreite

Wettbewerb Kunst und Bau Kalkbreite

Die Genossenschaft Kalkbreite schrieb einen Wettbewerb für Kunst und Bau aus für die gemeinnützige Wohn- und Gewerbeüberbauung auf dem Areal Kalkbreite im Quartier Zürich-Aussersihl.

Ziel des Wettbewerbs

Das Projekt der Genossenschaft Kalkbreite verbindet komplexe örtliche Rahmenbedingungen mit der Idee eines sozial und ökologisch pionierhaften urbanen Lebensraums in zeitgemässer Architektur.

Gebaut werden rund 22'700 m2 Geschossfläche mit ca. 40 Prozent Gewerbe- und 60 Prozent Wohnanteil. Dank der zentralen Lage und den innovativen Nutzungen wird sich die Kalkbreite zu einem lebendigen Zentrum an der Schnittstelle der Zürcher Stadtteile Kreis 3 und 4 entwickeln.

Ziel des Wettbewerbs Kunst und Bau ist es, relevante künstlerische Positionen in das Projekt Kalkbreite so zu integrieren, dass die BewohnerInnen, BenutzerInnen und NachbarInnen etwas davon haben. Die Kunstprojekte sollen im Einklang mit den Idealen und Zielen der Genossenschaft stehen und den Neubau und dessen Aussenräume sinnbildend und attraktiv ergänzen.

Hinsichtlich der Materialität und Ausgestaltung der Arbeiten ist der Wettbewerb offen; willkommen sind unterschiedlichste Medien – von Installationen über Licht- und Ton-Inszenierungen bis zu organischen und prozesshaften Arbeiten. Wichtig ist eine hohe Alltagstauglichkeit, die Projekte sollen mit geringem Aufwand unterhalten und erhalten werden können.

Die Genossenschaft Kalkbreite strebt an, einen oder mehrere Wettbewerbsbeiträge in verschiedenen Medien und unterschiedlicher Eingriffstiefe in den Bau zu realisieren.

Art des Wettbewerbs 

Die erste Stufe des Wettbewerbes war offen. Aus den eingereichten 69 Personendossiers wählte die Jury die 10 TeilnehmerInnen des Projektwettbewerbs. Aus den eingereichten Arbeiten bestimmt die Jury die auszuführenden Kunstprojekte.

Gewinnerprojekt

Einstimmig von der Jury als Gewinner gewählt wurde das Projekt «Genossenschaften» von Christoph Faulhaber, Hamburg.